Das KIGAMBONI ART FESTIVAL 2020

Das KIGAMBONI ART FESTIVAL 2020

Vier Tage lang war das Kigamboni Community Centre Gastgeber und Organisator des Projekttreffens von CulPeer4change und der dazugehörigen internationalen Konferenz zum kulturellen Peer-Lernen mit über 100 Teilnehmerinnen aus 7 europäischen und 3 afrikanischen Ländern. Ein toller Erfolg für die Kolleg*innen des KCC, mit viel Medieninteresse in Tansania. Bis in Regierungskreise wurde der KCC wahrgenommen – und in der Folge haben schon verschiedene Gespräche über Formen der Unterstützung oder Einbindung der Arbeit des KCC stattgefunden – sowohl auf nationaler als auch auf regionaler Ebene.

Parallel zu diesem Treffen fand ein 14-tägiger kultureller Jugendaustausch zwischen Jugendlichen des KCC und Hamburger Jugendlichen aus dem „Haus 3“- Umfeld (Altona) in Kigamboni statt. Die Jugendlichen verständigten sich zu Beginn auf das „nachhaltige Entwicklungsziel 2“ (Kein Hunger) und arbeiteten mit Theater, Musik und Zirkus zu diesem Thema. Das Projekt wird ab Anfang Juni in Hamburg fortgesetzt und während des STAMP-Festivals vom 19. – 21. Juni in Altona seine Premiere zeigen.

Am Samstag (22.2.2020) wurde dann noch einmal alles zusammengeführt beim KIGAMBONI ART FESTIVAL. Vor über 2.000 Zuschauerinnen und Zuschauern zeigte die tansanisch-deutsche Künstler*innengruppe erste Ergebnisse der Zusammenarbeit. Junge Künstler*innen aus dem Babawatoto Centre im Stadtteil Mburahati in Dar es Salaam waren eingeladen und zeigten ihr Können ebenso wie die jungen Künstler*innen der Sosolya Undugu Dance Academy aus Kampala (Uganda) und die NAFSI Africa Kids aus Nairobi (Kenia). Die beiden Gruppen aus Uganda und Kenia haben sich und das KCC im Laufe der Jahre über die KinderKulturKarawane kenngelernt.

Das KIGAMBONI ART FESTIVAL 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.