Colectivo El Nido de las Artes

Colectivo El Nido de las Artes

Das « Colectivo el Nido de las Artes » entstand durch eine Gruppe von fünf jungen Menschen, die 2012 in Boris Vega – einem der ärmsten Viertel von Estelí (Nicaragua),  Zirkusworkshops zu geben und Kunst als Werkzeug für sozialen Wandel zu nutzen. Mit ihrem Projekt wollen sie jungen Menschen die Teilnahme an der Gesellschaft ermöglichen und Kindern ohne Perspektiven neue Zukunftschancen eröffnen.

Einer der Gründer des Kollektivs ist für die KinderKulturKarawane ein „alter Bekannter“: er war 2005 und 2008 mit der „Escuela de la Comedia und del Mimo“ aus Granada in Nicaragua als junger Artist mit der KinderKulturKarawane unterwegs. Weiterlesen…

DIE AGUIZOTES

Beim Klicken auf das Bild erfährt man mehr zu den einzelnen Mitgliedern der Gruppe: Lester, Kevin, Anali, Darwing, Luis, Erling und Jostin.

Die Gruppe des „Colectivo el Nido de las Artes“ kommt mit dem Zirkus-Spektakel „Die Aguizotes“ nach Deutschland.
Die Aguizotes sind ein beliebtes Fest, bei dem die Legenden und Geschichten von Masaya und Nicaragua aufeinandertreffen. Indigene Traditionen, die die Phantasie, den Glauben und die Geschichte eines Volkes widerspiegeln, das aus der Wirklichkeit von damals sich eine magische Welt aufgebaut hat, sollen wiederbelebt werden. Dieses Fest nutzt die Legenden  um die Rolle der Familie in Nicaragua zu zeigen und über die Ausbeutung von Kindern dort zu berichten.
Mit den Mitteln des Zirkus werden Legenden erzählt und entstehen magische Momente.

Zeitraum: 28.05. – 25.07.2019
Personenzahl: 9 (2 Leiter, 7 Jugendliche)
Technik: Bühne 6 x 6m, oder ähnlich große ebenerdige Spielfläche
Workshop: verschiedene Zirkustechniken

Zuordnung zu den
Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDG):