Maracatú Nação Movimento

„Tecendo Parcerias“ – Netzwerk für Straßenkinder ist ein Projekt in Recife von CARITAS-International mit einer Kofinanzierung des BMZ. Das Straßenkinderprojekt Recife geht in seiner Konzeption über ein Einzelprojekt hinaus. Es wurde stattdessen ein Programm entwickelt, in dem fünf Einzelprojekte miteinander vernetzt wurden, um die Arbeit gemeinsam voranzutreiben und in der politischen Diskussion der Kinder- und Jugendrechte ein größeres Gewicht zu erhalten.

Die fünf Organisationen werden dabei in ihrer Arbeit gestärkt und finanziell werden spezifische Programmbereiche der Organisationen aus den Projektgeldern gefördert. Der Schwerpunkt des Programms liegt jedoch auf den gemeinsamen Aktivitäten als Netzwerk und den daraus entstehenden Synergieeffekten.
Eines dieser fünf Projekte ist die „MNMMR“ (Movimento Nacional de Meninos y Meninas de Rua). DieNationale Straßenkinderberwegung besteht seit Mitte der achtziger Jahre und ist die Vertretung der Straßenkinder in Brasilien. In Recife hat die Regionalvertretung für den Bundestaat Pernambuco ihren Sitz und organisiert die autonome Interessenvertrung der Straßenkinder.
Aus diesem Vernetzungs-Projekt ist auch MARACATU NAÇAO MOVIMENTO entstanden. Die Gruppe spielt bei Events und im Rahmen von Kampagnen. Sie sieht sich selbst als wichtigen Beitrag in Präventionsarbeit, weil sie auf unkomplizierte Art viel Kinder erreichen kann und ihnen eine Identifikationsmöglichkeit bietet.

Weitere Informationen

Dieser Beitrag wurde unter 2003, 2004, Brasilien, Maracatú Nação Movimento, Musik, Recife, Tanz, traditionell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.