Kayeye | Kolumbien

Kayeye | Kolumbien

„Kayeye“ ist ein Kollektiv junger KünstlerInnen, das 2007 in Cazuca, einem Stadtteil im Süden von Bogatá, gegründet wurde. Zunächst machte die Gruppe traditionelle Straßenmusik. Inzwischen hat sich das Projekt sehr der afro-kolumbianischen Kultur verschrieben und entwickelt Produktionen, in denen neben der Musik auch Tanz und Theater eine Rolle spielen. Bis heute finanzieren Kayaye einige junge KünsterInnen, inzwischen konnten sie einige Kooperationspartner finden und ihre Arbeit auf weitere Stadtteile ausdehnen.

Seit September 2015 organisiert Kayeye mit Unterstützung einer der bekanntesten Universitäten Kolumbiens ein Radio- und TV-Projekt, in dem sich Kinder und Jugendlichen als Rechercheure und Kritiker üben können. Darüber hinaus organisiert Kayeye Umweltschutzaktionen. Mit “Reinigungsbrigaden“ sammeln sie Plastikmüll und bauen Kompostiermöglichkeiten auf.

Das Stück: Die Stärke des Ovars
Erzählt wird die Geschichte von Orika, einer afrikanischen Prinzessin, die schon als ganz kleines Mädchen mit ihren Eltern zusammen versklavt und nach Kolumbien verschleppt wurde. Sie schafft es dennoch, die spirituelle Verbindung zu ihren Ahnen aufrechtzuerhalten. Jahrhunderte später lebt Orikoa immer noch – als „Mutter Natur“, die für Frieden sorgt. Doch ihrer Gegenspielerin Suazos, gelingt es, die Prinzessin zu entführen und die Welt in ein Ungleichgewicht zu stürzen: Flüsse trocknen aus, die Bäume sterben ab und die Menschen sind sehr verwirrt. Um die schlechte Energie zu bekämpfen und die Prinzessin zu retten, besinnen sich die Menschen auf uralte Praktiken.

Zeitraum: 25.05. – 26.07.2017 | Personenzahl: 9 | 1 Leiter | 4 Mädchen | 3 Jungen | (17 – 19 Jahre alt) | Technik: Bühne 6×4, 2 Mikros (für Instrumente), CD-Player mit Verstärkeranlage, Grundlicht | Workshop: Tanz und Rhythmus | „Sei ein ORUGA und ändere die Welt“

Ausführliche Informationen, auch mit Zuordnung von SDGs hier: KAYEYE

Kayeye | Kolumbien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.