Kategorien
Fuera de Foco Crew 20 Stück 2020

ERINNERUNGEN IN RAUM UND ZEIT

Die FUERA DE FOCO CREW aus Buenos Aires zeigt eine Urban Dance Performance, die politisch und poetisch zugleich ist: „Erinnerungen in Raum und Zeit“.

Wer bin ich?
Wer waren sie?
Was haben sie uns hinterlassen?

„Es sind diese Fragen, die unsere Körper durchdringen, und unsere Kultur wiederaufleben lassen. Immer mit der Frage: „Wer bin ich?“. Niemand weiß es. Aber sie stellt sich mit Sicherheit. Wir verstecken sie nicht durch die Dichtung, durch Bilder, als wenn alles Gelebte etwas Heiliges wäre. Kein Gegenstand hat einen Wert, wenn keine weiße, schwarze, indigene oder afrikanische Person seinen Herzschlag spürt, und ihm Respekt erweist. Deswegen werden uns das Geräusch des Wassers, das ewig lodernde Feuer, die Luft, die wir atmen und diese Erde weiterhin erhalten.Denn wir müssen zum Ursprung gehen, um zu wissen wer wir sind.

Das Stück „Erinnerungen in Raum und Zeit“ wird durch Erfahrungen der lateinamerikanischen Geschichte erzählt, durch den Körper werden die erfahrenen Schmerzen verdeutlicht. Wenn wir über Lateinamerika sprechen, müssen wir über die Natur und ihre Zerstörung durch die Hand des Menschen sprechen, ebenso die Zerstörung der Menschen.

Über Rassismus und Faschismus, über Machismus und Feminismus, den Populismus und Arbeitslosigkeit.
Über dieses Feuer, das unsere Venen durchzieht und uns vereint, uns mit unseren Brüdern auf der ganzen Welt verbindet, mit unseren Wurzeln, mit unseren Vorfahren.

Wir wollen nicht die vergessene Kultur sein und wir werden es in die Welt hinaus schreien und unsere Stimme wie ein Horn erheben.“

„Körper, die sich bewegen.
Atmen.
Das Unbekannte, das Angst macht.
Das Unmögliche im Möglichen.
Die kalten Farben verwandeln sich in einen Regenbogen.
Die Buchstaben, die Wörter, die Zahlen, beschreiben uns.
Nichts weiter, nur Statistiken die uns unterscheidbar machen.
Die Migranten.
Die Kolonialisten.
Die Weißen, die Schwarzen, die Mestizen.
Die, die niemand sind.“