Sosolya Undugu Dance Academy
Tanztheater, Uganda

Tourzeitraum: 15. April – 10. Juli 2022
Anzahl Personen: 6 Personen + 1 Tourbegleiter:in
Sprache: Englisch, Luganda
Workshop: Klima, Community Arts, Theater, Tanz
SDGs: 4, 13, 10, 5

Die „Sosolya Undugu Dance Academy”, kurz SUDA, wurde von jungen Künstler:innen in der Nähe von informellen Siedlungen der ugandischen Hauptstadt Kampala gegründet. An der Akademie unterrichten professionelle Künstler:innen mehr als 300 junge Talente in traditioneller und zeitgenössischer afrikanischer Musik, Tanz und Schauspiel. Für Kinder, die wenig Zugang zu Bildung haben, organisiert SUDA darüber hinaus Bildungs- und Freizeitangebote. Durch Tanz und Musik möchte SUDA Respekt und Verständnis vor der Vielfalt der verschiedenen Stammeskulturen fördern, die Fortführung traditioneller Künste bewahren und gleichzeitig mit menschenverachtenden Bräuchen wie der Genitalverstümmelung brechen. „Wer tanzt, vergisst die Gewalt und die Kriege um sich herum und erkennt das Leben selbst“, sagt einer der SUDA-Mitgründer.

Undugu ist Swahili und beutetet Brüdernschaft / Schwesternschaft. Sosolya versteht sich als Bewegung, welche alle Menschen jenseits von Herkunft, Stamm oder Religion in Frieden vereinen möchte. 

Seit 2015 ist Sosolya regelmäßig mit der KinderKulturKarawane unterwegs und es sind bereits zahlreiche nachhaltige Freundschaften und Netzwerke entstanden. Unter anderem resultierte hieraus die Bewerbung mit einem eigenen Song beim „Eine-Welt-Song-Contest 2021“. Seit 2017 beschäftigt sich die Gruppe aktiv mit dem Thema Klimagerechtigkeit und engagiert sich unter anderem, den Weltrekord im Bäume pflanzen zu brechen.

Weitere Informationen

Webseite der Sosolya Undugu Dance Academy