KinderKulturKarawane 2013 – Experimental Theatre Foundation

Experimental Theatre Foundation
Mumbai | Indien

Die „Experimental Theatre Foundation“ (ETF) war eine der ersten Gruppen der KinderKulturKarawane im Jahr 2000. ETF engagiert sich in den letzten Jahren vor allem gegen Kinderarbeit und für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern.
Durch Theaterspielen und die Entwicklung eigener Geschichten sollen arbeitende Kinder motiviert werden, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Auch Eltern, LehrerInnen, Arbeitgeber und die Bewohner des Stadtteils sind aufgefordert, sich aktiv gegen Kinderarbeit einzusetzen. Soziale Fragen nehmen bei ETF also eine zentrale Rolle ein.
Mehr als 50 Stücke hat die Gruppe bereits auf die Bühne gebracht. Dazu gehören westliche Theaterwerke ebenso wie klassische und zeitgenössische indische Stücke.

Als „Theatre of Relevance“ beschreibt die Gruppe ihr volkstümliches Theater, das traditionelle Kunstformen Indiens – wie Kathak, Kirtan, Loknatya – aufgreift, um die Menschen zu unterhalten, ihnen aber auch soziale Themen näher zu bringen.
Die Aufführungen und Workshops der Gruppe sind sowohl für Schüler, als auch für Lehrer eine Bereicherung.

Mit 7 jungen DarstellerInnen wird Manjul Bhardwaj das Thema „Wasser“ aufgreifen und bearbeiten. Die Szenen werden als „Straßentheater“ inszeniert und in Mumbai erprobt. Zur Zeit ist Manjul Bhardway dabei in verschiedenen Workshops zu „Theater of Relevanz“ aus 80 Jugendlichen die Gruppe zusammenzustellen, mit denen dann das Stück inzeniert werden wird.

Zeitraum: 28.8.2013 – 01.10.2013
Slowenien: 1.10. – 14.10.2013 | Österreich: 14.10. – 28.10.2013

http://www.etfindia.org/LatestNews.html
http://www.kinderkulturkarawane.de/2013/ExperimentalTheatreFoundation/

 

Dieser Beitrag wurde unter Arts for social transformation, Experimental Theatre Foundation, Kulturelle Bildung, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu KinderKulturKarawane 2013 – Experimental Theatre Foundation

  1. Hanna sagt:

    Hi, wollte nur mal sagen das ich es klasse finde was ihr da macht, ich finde man sollte viel mehr Menschen an die soziokulturelle Animation herranbringen. Toller Blog ! Lg. Hanna

Kommentar verfassen