DAS FINALE 2016

p1170960

Am Samstagabend war es nun endlich soweit: unser alljährliches Abschlussprojekt „DAS FINALE“ fand in der Kulturkirche Altona statt. Dieses Jahr trafen dort „KCC“ aus Tansania, „Saber Viver“ aus Brasilien und „The Dreamcatchers“ aus Indien aufeinander und zeigten ihr Können auf der Bühne. Der Abend war geprägt von mitreißenden Rhythmen, traditioneller Kleidung und Tänzen, aber auch von bunten glitzernden Kostümen und coolen Hip-Hop-Moves. Vor allem aber sah man überall strahlende Gesichter.

Alle Gruppen erzählten ihre eigenen Geschichten auf der Bühne, doch alle behandelten ein großes Problem der Welt in ihren Stücken: Die Umweltzerstörung. Zusätzlich konnten  wir Gifty Wiafe, eine Kabarettistin mit ghanaischen Wurzeln aus Münster, mit einem Ausschnitt aus ihrem momentanen Soloprogramm  „Das liegt im Blut?!“  auf unserer Bühne begrüßen.

Zudem konnten wir die Premiere von zwei Kurzfilmen feiern  zu unserem  Projekt „creACTiv für Klimagerechtigkeit“, die im Laufe des letzten Monats mit Unterstützung von  „2SPOT Videoproduktion“ entstanden sind.
Außerdem stellte sich unser „Förderverein Kinderkulturkarawane e.V.“ vor und die „Urmutter der Tourbegleiter“, Yogi, feierte sein 20-jähriges „Dienstjubiläum“  mit kurzen Video- und Grußbotschaften aus aller Welt.
Freunde und Bekannte der KinderKulturKarawane und der Gruppen kamen, Schülerinnen und Schüler von Hamburger Schulen, aber auch über eine Menge neuer Gesichter im Publikum durften wir uns erfreuen.

Rundum war es ein gelungener Abend, ein Netzwerktreffen, ein riesiges Familienfest und ein Abend von Freundschaft und Völkerverständigung. Wir freuen uns schon jetzt auf ein ebenso begeisterndes FINALE  im nächsten Jahr.

Dieser Beitrag wurde unter Akrobatik, Arts for social transformation, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Brasilien, HipHop und Modern, Indien, Kigamboni Community Centre, Kinderrechte, Klimagerechtigkeit, Klimawandel, Kulturelle Bildung, Musik, Saber Viver, SDG, Tanzania, Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen