„Our rights“ – Ein Theaterspektakel am Hochrad-Gymnasium

Die Schluss-Szene von „Our Rights“ zeigt mit welcher Begeisterung (und Erleichterung…) die mehr als 60 SchauspielerInnen und MusikerInnen das Finale ihrer deutsch-südafrikanischen Produktionsarbeit feiern.

Zwei Wochen hatten die Klassen 5d und 8d des Hamburger Hochrad-Gymnasiums mit THE GOLDEN YOUTH CLUB gearbeitet, um ein Stück auf die Bühne zu bringen („Our Rights“) das Johannah Mahlungu Anfang des Jahres geschrieben hatte. Die SchülerInnen der Klasse 8d hatten das Stück eifrig redigiert. Die Rollen waren schon verteilt, als die „Goldies“ (so heißen die jungen KünstlerInnen aus Winterveldt in Südafrika am Hochrad) mit der Inszenierung begannen. Während Johannah sich mehr um das Theaterstück selbst kümmerte, hat Thulani die Aufgabe, Musik und Tanz „bühnenreif“ zu machen. Dabei wurden beide intensiv von Virginia Brunnert und Jakob Hörtreiter, den beiden verantwortlichen LehrerInnen des Gymnasiums, unterstützt.

„Our Rights“ ist bereits das 3. Projekt, dass am Hochrad-Gymnasium mit dem GOLDEN YOUTH CLUB stattgefunden hat. Es spielt in einer Siedlung , die unter Missmanagement und Korruption der kommunalen Verwaltung sehr zu leiden hat.
Das Stück beginnt mit dem Brand einer Hütte, aus der zwei kleinere Jungen von ihrem älteren Bruder, der im Morgengrauen von der Arbeit kommt, gerettet werden können. Die Bewohner sind empört und suchen den Schuldigen für diese unhaltbaren Zustände in gewählten Councillor Teddy. Er soll Gelder für den weiteren Ausbau der Siedlung in die eigene Tasche gewirtschaftet haben.

Der Protest eskaliert, als kurze Zeit später ein Junge durch illegal verlegte Stromkabel stirbt. Illegal werden die Stromleitungen „angezapft“, wenn die Verwaltung nicht mit der Stromversorgung der Haushalte voran kommt. Der Councillor bekommt die gerechte Strafe und die Bürger haben ihre Rechte durchgesetzt.

Neben den AkteurInnen auf der Bühne waren viele Eltern einbezogen, die die „Goldies“ bei sich untergebracht hatten. Judith Gloe sorgte für das Bühnenbild, die Technik-AG unter Leitung von Olaf Blum für den reibungslosen Ablauf und „GOLDIES Film AG“ hat das Projekt per Video und Foto dokumentiert.

Dieser Beitrag wurde unter Gewalt, Kulturelle Bildung, Tanz, The Golden Youth Club veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen