Willibalds peruanisches Tagebuch – Teil 4

Samstag, 05.07.2014
Heute haben wir erstmal ganz ruhig angehen lassen. Dann wir wir in die Innenstadt von Lima, um uns die große Parade anzuschauen. Von der Parade sind wir dann an den Pazifik spaziert, nach Miraflores, ein Stadtteil von Lima.

Sonntag, 06.07.2014
Heute ging in Villa El Salvador das „FESTICIRCO“ zuende. Nach einer großen Parade durch den Stadtteil, an der alle Artisten und Artistinnen teilnahmen, gab es noch eine große Show, bei alle Beteilgiten etwas zeigen konnten, wir also auch. Die Parade hat richtig Spaß gemacht, auch wenn wir ganz schön viel laufen mussten.

Montag, 07.07.2014
Heute haben wir uns noch einmal mit unsere Partnerschule getroffen. Dort haben wieder einen Workshop gegeben und überlegt, wie unsere Partnerschaft jetzt weitergeht. Gemeinsam mit „Arena y Esteras“ ist jetzt ein Gegenbesuch von SchülerInnen der Schule „Buena Esperanza“ für den Juni im kommenden Jahr bei uns in Wilhelmsburg geplant.

Dienstag, 08.07.2014
Heute fliegen wir zurück. Am Vormittag haben wir noch ein paar kleine Einkäufe gemacht. Wir mussten noch packen und dann ging es schon früh los zum Flughafen. Um 20.10 Uhr ist unsere Maschine in Lima gestartet. Adios Peru! Nos vemos „Arena y Esteras“! Abrazos para nuestros amigos de „Buena Esperanza“.

Mittwoch, 09.07.2014
Fast pünktlich landet unsere Maschine in Hamburg. Pünktlich in jedem Fall zum Ferienbeginn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Akrobatik, Arena y Esteras, Arts for social transformation, Cultura Viva Communitaria, Kulturelle Bildung, Musik, Zirkus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen