Cultura Viva Comunitaria – lebendiger denn jeh!

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass dieser „1. Congreso Latinoamericano Cultura Viva Comunitaria“, der vor knapp einem Jahr in La Paz und El Alto (Bolivien) stattfand und vor allem von COMPA/Teatro Trono organisiert worden war, so positive Entwicklungen nach sich ziehen würde:
Aus der Initiative, die damals schon so groß und kreativ war, hat sich über den ganzen Subkontinent eine riesige Bewegung entfaltet. Erster großer Erfolg war die Konferenz der Kulturminister Lateinmamerikas Mitte April in Costa Rica. Sie war ausschließlich der „Cultura Viva Comunitaria“ gewidmet.
Der zweite „Paukenschlag“ kam kurz danach: die Stadt La Paz hat den 22. Mai zum „Tag der Cultura Viva Comunitaria“ erklärt.
Jetzt laufen in El Alto und La Paz die Vorbereitungen, diesen Tag zu gestalten, die ganze Kraft der Kultur auf die Straßen zu bringen.

Hier noch ein „offizielles Video“ von der Konferenz der Kulturminister in Costa Rica, dass viele Stimmen berichten lässt, was Cultural Viva Comunitari den eigentlich bedeutet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arts for social transformation, Big Mama Lab, Crear vale la pena, Cultura Viva Communitaria, encontrARTE, Guatemala, HipHop und Modern, Kolumbien, Kulturelle Bildung, Musik, Nicaragua, Parkours, Tanz, Teatro Trono, Umwelt, YAURI / COMPA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen