ESPACE MASOLO und die Handys

Vorderseite des Flyers zur Sammelaktion

Es sind die bekannten Fakten: jedes Handy enthält rund 40 Prozent wertvoller Rohstoffe, beispielsweise Coltan, das überwiegend aus dem Kongo stammt. Der Abbau dieses extrem seltenen Rohstoffs erfolgt unter menschenunwürdigen und brutalen Bedingungen – auch Kinder und Jugendliche müssen in den teils illegalen Minen für einen Billiglohn ihr Leben riskieren.Umso schlimmer, dass allein in Deutschland schätzungsweise rund 80 Millionen alte Handys ungenutzt in Schubladen liegen oder einfach im Restmüll landen. Dabei können die Rohstoffe weitgehend abgetrennt und wiedergewonnen werden.
Dies war auch einer der Aspekte die ESPACE MASOLO in seinem Stück „Wir sind Partei!“ aufgegriffen hat: die Reichtümer des Landes müssen anders verteilt werden – im Land selbst!

In Freiburg hat der langjährige Partner der KinderKulturKarawane „Südwind Freiburg e.V.“ den Besuch von ESPACE MASOLO zum Anlass genommen, mit Jugendlichen schon vor dem Besuch den jungen Musiker_innen aus Kinshasa zu diesem Thema zu arbeiten. Das war nicht ohne Konsequenzen: die Jugendlichen initiierten eine Kampagne, die bis zum 16.12.13 möglichst viele nicht mehr benötigte Handys über die Deutsche Umwelthilfe an die Hersteller zurückgibt. Diese können die wichtigen Rohstoffe herauslösen, benötigen also in dieser Menge keine neuen Rohstoffe. Die Freiburger bekommen dafür € 1,50 pro Handy und leiten dieses Geld dann im Dezember weiter an ESPACE MASOLO.
Diese Kampagne hat in Freiburg hohe Wellen geschlagen bis hin zu einem Kurzbericht im SWR: Handys-Sammeln für Kinder und Jugendliche im Kongo.

Das FAIRPHONE kommt.
Ab Dezember wird das erste Android-Fairphone ausgeliefert. Für 320,00 € kann man dieses Smartphone bestellen (es gibt bereits über 18.000 Vorbestellungen) und dann „ruhigen Gewissens“ telefonieren. Das schicke Smartphone kann eine Menge, Löhne und Arbeiotsbedingungen bei der Rohstoffgewinnung sind „fair“ und auch die Frage des Recycling ist schon von vorneherein geklärt.
Mehr Informationen: http://www.fairphone.com/

Dieser Beitrag wurde unter Arts for social transformation, Bildung für nachhaltige Entwicklung, DR Kongo, Espace Masolo, Gewalt, Kulturelle Bildung, Musik, Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen