„Bei uns gibt es 54 Arten von Reichtum…“

…aber wir sind arm!“ Das ist das bittere Fazit das der 18-jährige Claude Buenda von ESPACE MASOLO zieht. Aber diese Erkenntnis führt keineswegs zum deprimierten Rückzug – im Gegenteil: mit WIR SIND PARTEI! haben die 10 jungen KünstlerInnen von Espace Masolo einen „Gegenentwurf“ geliefert und eine neue Regierung eiungesetzt. Der Außenminister dieser Regierung hat auch gleich mit Obama und Angela Merkel telefoniert…
In einer begeisternden Welturaufführung im Haus der Jugend Barmen (Wuppertal) präsentierte ESPACE MASOLO eine mitreissende Mischung aus Musik, Theater und Figuren- und Puppentheater. Das Publikum war begeistert, der Beifall tosend.
Hier ein paar Fotos und Texte von der Aufführung in Wuppertal:

Dieser Beitrag wurde unter Arts for social transformation, Bildung für nachhaltige Entwicklung, DR Kongo, Espace Masolo, Figurentheater, Gewalt, Kulturelle Bildung, Musik, Tanz, Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen