Kulturelle Bewegung in La Paz und El Alto

13198576_1711415709096583_2560202997784163349_oIn Bewegung waren am 14. Mai 2016 viele Menschen in El Alto und La Paz. Der „Tag der Cultura Viva Comunitaria“, 2014 von der Stadtregierung von La Paz per Gesetz eingerichtet, wurde von den vielen Kreativen und Aktiven der „Cultura Viva Comunitaria“ (CVC) auf vielfältige Weise begangen. Es gab größere und kleiner kulturelle Paraden, Plätze, Orte und Zentren der CVC stellen sich vor und es gab 4 verschiedene Bus-Touren zu den aktiven Plätzen des Netzwerkes CVC, das Teatro Trono 2014 aufgebaut hat.

Überhaupt war es für COMPA / Teatro Trono eine wichtige Herausforderung. War man doch erst kurz zuvor von einer vierwöchigen Rundreise zu den CVC-KollegInnen in Argentinien zurückgekehrt. Eine Reise übrigens, die Teatro Trono als „Karawane“ bezeichnet.
COMPA hatte 2013 den ersten „Kontinentalen Kongress Cultura Viva Comunitaria“ in La Paz und El Alto organisiert und damit eine riesiges kreatives und aktives Netzwerk mit ins Leben gerufen. In El Alto / La Paz selbst gibt es dieses Netzwerk auf lokaler Ebene – und dieses Netzwerk hat für das kreative Treiben am 14. Mai gesorgt.

Vor allem die verschiedenen Bustouren zeigten, welche Vielfalt es an kulturellen Basisaktivitäten in El Alto und La Paz gibt. COMPA selbst steht dabei in vorderster Linie für die Aktivierung vor allem der Kinder und Jugendlichen. Kultur ist für sie die Chance, Gesellschaft und Politik verstehen zu lernen – und dann auch mit an der Transformation dieser Gesellschaft aktiv mitzuarbeiten.

Viele Berichte vom Tag mit noch mehr Fotos sind auf Facebook zu finden:
https://www.facebook.com/CVCBolivia/?fref=ts

Eine Fotos vom 14. Mai 2016:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Cultura Viva Communitaria, Kulturelle Bildung, Musik, Zirkus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen