Förderung der KKK in Baden-Württemberg denkbar

Szenenfoto aus dem Klimastück "Arriba El Alto" von Teatro Trono.

Szenenfoto aus dem Klimastück „Arriba El Alto“ von Teatro Trono.

Aufgemerkt in Baden-Württemberg!
Das unten beschriebene Förderprogramm kann nach unserer Einschätzung auch für Projekte mit Gruppen der KKK genutzt werden. Insbesondere die Gruppen im Rahmen unseres Projektes „creACTiv für Klimagerechtigkeit“ können damit in spannende und innovative Projekte einbezogen werden.
Die KKK war zudem 10 Jahre „Offizielles Projekt der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“, ist beim Weltaktionsprogramm dabei und im „Orientierunfsrahmen Globale Entwicklung“ als Beispiel guter Praxis beschrieben.

Es gibt in 2015 eine weitere Runde im Förderprogramm „Beispielhafter Projekte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat eine weitere Förderrunde für das Programm „Förderung beispielhafter Projekte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gestartet. Das Förderprogramm hat die Unterstützung von gemeinnützigen Initiativen zum Ziel, die zur Bildung für nachhaltige Entwicklung einen Beitrag leisten. Damit sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur aktiven Gestaltung einer ökologisch verträglichen, wirtschaftlich leistungsfähigen und sozial gerechten Entwicklung unter Berücksichtigung globaler Aspekte befähigt werden. Im Rahmen des Förderprogramms können einzelne Bildungsprojekte mit bis zu 20.000 Euro gefördert werden. Betreut wird das Programm vom Nachhaltigkeitsbüro der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) in Karlsruhe.     Mehr Information

Anträge bitte bis zum 16. Oktober 2015 postalisch an die
LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen
und Naturschutz Baden-Württemberg
Nachhaltigkeitsbüro
Frau Monika Schempp
Griesbachstraße 1
76185 Karlsruhe
und per E-Mail an Monika.Schempp@lubw.bwl.de einreichen. Dabei ist das Formblatt einzuhalten.

Weitere Rückfragen bitte an das Nachhaltigkeitsbüro der LUBW:
Gerd Oelsner, Tel. 0721/5600-1450, E-Mail: Gerd.Oelsner@lubw.bwl.de  oder
Monika Schempp, Tel. 0721/5600-1505, E-Mail: Monika.Schempp@lubw.bwl.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen