TEATRO TRONO zeigt „Arriba El Alto“

gruppe_660x440pxMit einer „Creacion Collectiva“, einem gemeinsam entwickelten Theaterstück, kommt „Teatro Trono“ in diesem Jahr zur KinderKulturKarawane nach Europa. In „Arriba El Alto“ geht es um die Stadt und ihre Bewohner – auf 4.000m Höhe, umringt von hohen Bergen. Wir befinden uns in Ende des 20. Jahrhunderts, eine Zeit in der El Alto immer stärker wächst. Menschen aus den Minen und Menschen aus den ländlichen Regionen zieht es voller Träume auf ein besseres Leben in die Stadt. Unter ihnen Angel und Victoria, die noch Kinder sind.

senorita_600x513pxWährend Victoria als „Chola“ mit ihrem traditionellen Denken am alltäglichen Rassismus in El Alto zu scheitern droht, geht Angel – wie jeder „ordentliche junge Mann“ zum Militär.

Bevor es zum dramatischen Showdown auf den Barrikaden kommt, treten auch noch andere Bewohner der Stadt auf: ein Maurer, ein Busfahrer, Bürger, die „Volks-Justiz ausüben – und viele Kinder.

Eine ausführliche Beschreibung gibt es hier.

Dieser Beitrag wurde unter Arts for social transformation, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Cultura Viva Communitaria, Klimagerechtigkeit, Klimawandel, Kulturelle Bildung, Musik, Teatro Trono, Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen