Willibalds peruanisches Tagebuch – Teil 2

Samstag, 28.06.2014
Wir fahren zusammen mit unseren Freunden und Freundinnen mit dem Bus hoch in die Anden nach Huaraz. Die Fahrt ist schon sehr beeindruckend. Dann sind wir in Huaraz auf 3100 m Höhe.

Sonntag, 29.06.2014
Heute gibt es eine Aufführung im Kulturzentrum von Huaraz. Vermutlich sind wir wir jetzt der erste deutsche Jugendzirkus der in über 3000 m Höhe spielt.

Montag, 30.06.2014
Zunächst haben wir einen ruhigen Morgen und fahren mit unseren Freunden in ein Thermalbad in die Berge. Das tut gut!
Danach schauen wir gemeinsam das Spiel gegen Algerien. Am Abend spielen wir im Hostal noch Karten.
Der Versuch in einer lokalen Schule noch einen Workshop zu organisieren, ist leider an Formalitäten gescheitert.

Dienstag, 01.07.2014
Wir machen zusammen einen Ausflug mit den Bus zu den höchsten Bergen der Anden. Dort gibt es eine wunderschöne Lagune. Wir wandern von dort eine Stunde durch einen Regenwald.
Am Abend kochen wir alle zusammen Nudeln mit Tomatensosse. International und lecher.

Mittwoch, 02.07.2014
Heute ein ruhiger Tag, bevor wir morgen nach Lima zurückfahren.Nach dem Frühstück wurde in kleinen Gruppen gespielt. Dann waren wir auf einem kleinen Markt und haben anschließend zum letzten Mal die leckeren Crepes im Restaurant gegessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Akrobatik, Arena y Esteras, Arts for social transformation, Cultura Viva Communitaria, Kulturelle Bildung, Zirkus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen