„Leyendas y Malabares“ – Die Legende in Fotos

Arena y Esteras wird in diesem Frühjahr mit der Produktion „Leyendas y Malabres“ an der KinderKulturKarawane teilnehmen. In dem Stück erzählen die Kinder und Jugendlichen vom Mythos des inkaischen Schöpfergottes Wiracocha und der Entstehung der Inseln „Pachacámac“, die knapp zwei Kilometer von Lima entfernt im Pazifischen Ozean zu finden sind.
Dieses Stück hat für das junge Ensemble von Arena y Esteras eine besondere Bedeutung, da die lokale und regionale Identität in Villa El Salvador eine immer größer werdende Rolle spielt. So kommen in der Legende drei der typischsten Regionen Perus – die Anden, der Regenwald und die Küste – vor.
Die Nacherzählung der Legende durch die Kinder und Jugendlichen ist eine liebevolle Kombination aus Zirkus, Theater, Tanz und Musik und kommt dabei vollkommen ohne Text aus.
Wer den Mythos vorab schon kennenlernen möchte, ist herzlich eingeladen diesen anhand unserer Fotos für sich zu entdecken.

Dieser Beitrag wurde unter Akrobatik, Arena y Esteras, Arts for social transformation, Cultura Viva Communitaria, Musik, Peru, Tanz, Zirkus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen