Beeindruckende Premiere in Bonn

Am vergangegen Sonntag stellte das ASHTAR-Theatre aus Ramallah seine Neuinszenierung der GAZA-MONOLOGE als Europa-Premiere im Bonner Landesmuseum vor. Dem jungen Ensemble gelang es auf beeindruckende Weise die Gaza-Monologe mit viel Bewegung auf die Bühne zu bringen. Die Texte, die leider nichts an Aktualität verloren haben, wurden so oft auch ohne „Untertitel“ verständlich. Ein ungeheure Bühnenpräsenz bot das Ensemble und zog so das Publikum schnell in den Bann.
Langandauernder begeisterter Applaus war da die logische Konsequenz. In der anschließenden Fragerunde verdeutlichen die jungen Palästinenser nochmals in eigenen Worte, worum es ihnen geht: sie wollen lediglich ihr Recht.

Dieser Beitrag wurde unter Arts for social transformation, Ashtar-Theatre, Forum-Theater, Gewalt, Kulturelle Bildung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen